Der Apfel – Äpfel ein wahres Wunderobst

Der Herbst kommt mit Macht, die Blätter leuchten in den schönsten Farben und die letzten Sonnenstrahlen kitzeln unsere Nase. Die Äste der Obstbäume biegen sich unter der Last der Äpfel. Der Herbst ist die traditionelle Erntezeit für viel heimisches Obst. also auch für Äpfel.

 Der Apfel

„An apple a day, keeps the doctor away!“ oder einen Apfel pro Tag für die Gesundheit, denn wer einen Apfel täglich isst, der braucht keinen Arzt. Davon haben wir alle schon mal gehört. Aber ist das wirklich wahr?

Äpfel sind gesund. Wer täglich mindestens einen Apfel isst, der senkt seinen Blutdruck und verbessert die Cholesterinwerte. Das Apfelpektin bindet nämlich Gallensäuren und verhindert damit, dass das schädliche LDL-Cholesterin gebildet werden kann. Bei Frauen, die Äpfeln aßen, sank der Wert des LDL-Cholesterins nach sechs Monaten um 23 Prozent.  Durch einigen Stoffen, die der Apfel enthält soll er auch den Cholesterinspiegel senken und Herzerkrankungen lindern.Ein Apfel enthält rund ein Milligramm Eisen und liefert gleich noch Vitamin C mit, damit das Eisen auch gut von unserem Körper aufgenommen werden kann.

„Einen Apfel täglich und keine Krankheit quält dich.“ von Marcus Lucius Annaeus Seneca.

Äpfel machen auch satt. Neben der Tatsache, dass der Apfel gesund ist, stellten Forscher fest: Äpfel halten lange satt und können. Verdauung, der Grund ist das Pektin weil der Ballaststoff den Blutzuckerspiegel lange hält. Dazu kommt, dass ein großer Apfel nur rund 60 Kilokalorien hat. Es gibt unzählige Apfelsorten. Bei uns sind die bekanntesten: Elstar, Cox Orange , ApfelbaumBoskoop, Holsteiner Cox . Eine große Liste aller Apfelsorten gibt es auf Wikipedia. Am besten ist es wenn man sie dunkel und feucht lagert an einem kühlen und belüfteten Ort, zum Beispiel im Keller. Dort lagern sie idealerweise auf einer dünnen Papierschicht nebeneinander oder in zwei Lagen aufeinander gestapelt in Holzkisten. Das Obst und Gemüsefach im Kühlschrank hält sie auch lange frisch. Äpfel immer von anderen Obstsorten lagern, damit sie nicht unansehnlich werden.

 Was man aus Äpfel alles machen kann

  • Apfelmus – Apfelkompott
  • Apfelkuchen
  • Apfelpfannkuchen
  • Bratäpfel
  • Apfelsaft
  • Kandierte Äpfel
  • Getrocknete Apfelringe
  • Apfelgelee
  • Apfel-Chutney
  • Apfelstrudel
  • Apfelwein
  • Apfelschnaps
  • Natürlich nicht zu vergessen ihn so wie er ist, zu „ESSEN″