Stand-up-Paddeln-Stehpaddeln ! Der neue Sommerspaß 2013

Vom Surfboard zum Flaniergerät: „Stand-up Paddleln“ ist der Trend diesen Sommers! Die neue Trendsportart für den Sommer 2013 heißt: „Stand-up-Paddeln″ ! Dabei hat man hat das Gefühl, über das Wasser zu laufen, dass macht den Reiz dieses neuen Sports aus.

 Was ist Stand-up-Paddeln?

Das Stand Up Paddeln, auch StehpaddelnPaddelsurfen im Stehen genannt, ist eine neue Trendsportart auf dem Wasser, bei der, der Paddler aufrecht auf einer Art Surfbrett steht und sich mit einem Stechpaddel fortbewegt. Der Ursprung des Stand-up-Paddeln stammt aus Tahiti, dort paddelten die Fischer stehend im Kanu, weil sie so einen besseren Überblick über die Beute hatten.Irgendwann entdeckten Surflehrer auf Hawaii das Stehpaddeln für sich, um mit dem paddeln schneller zum Ufer zu gelangen.

Derzeit wird Stehpaddeln noch vorrangig auf Hawaii, an der US-Pazifikküste, in Australien, auf den Britischen Inseln, sowie in Japan betrieben. Auf dem Europäischen Kontinent hält Stand Up Paddeln auf Binnengewässern so langsam den Einzug.

 Wie funktioniert das Stand-up-Paddeln?

Der Paddler-Sportler steht aufrecht auf dem Surfbrett und erzeugt mit einem Stechpaddel ähnlich wie beim Kanufahren den Vortrieb. Dabei wird die Seite, auf der das Paddel im Wasser nach hinten und über dem Wasser nach vorn gezogen wird, regelmäßig gewechselt. Er paddelt  mit der Technik des Wellenreitens.  Das Paddel wird dabei zum Steuer des Surfbretts und dient zur Unterstützung der Balance.  Durch die Kombination mit der Technik des Wellenreitens kann die Geschwindigkeit durch die Schubkraft von Wellen kurzzeitig erhöht werden. Dadurch ist es möglich, Wegstrecken insgesamt schneller und mit weniger Kraftaufwand zurückzulegen als mit reinem Paddeln.Mit einem normalen Surfbrett kann man problemlos das Stehpaddel Vergnügen ausführen. Mittlerweile bieten auch diverse Hersteller spezielle SUP-Bretter und Paddel für diesen Trendsport an.

Fazit

Vor Jahren bin ich auch ab und zu mal gesurft, allerdings mit Segel. Wenn ich keine Lust hatte und einfach faul in der Sonne liegen wollte, hab ich mich auf´s Brett gelegt und mit den Armen gepaddelt. Ist das jetzt auch eine neue Trendsportart? Wenn ja nenn ich sie hmmm…vielleicht :  The arm to paddle 😉 Werd ich mir dann patentieren lassen 🙂