Malcesine am Gardasee

Meine Urlaubseindrücke von Malcesine

Schon lange wollten wir mal Urlaub am Gardasee machen, im Sommer 2012 hat es dann endlich geklappt. Wir haben uns in Malcesine, ziemlich hoch oben auf den Berg ein schönes kleines Hotel ausgesucht, unweit der Mittelstation vom Monte Baldo.

Burg am Gardasee

Die Fahrt dorthin war allerdings lang, wir haben sage und schreibe 14 Stunden gebraucht, denn wir waren ja nicht die einzigen die an den Gardasee wollten. Auf Deutschen Autobahnen ging die Fahrt schnell voran, aber ab der Brennerautobahn war nur noch Stop und Go! Gegen Abend waren wir dann endlich müde im Hotel angelangt. Zum Glück war die Rezeption noch besetzt und unser Appartement, sowie der herrliche Sonnenuntergang, haben uns dann wieder versöhnt.

Unsere Aussicht vom Balkon
Unsere Aussicht vom Balkon

Vom Hotel Balkon hatten wir einen wirklich atemberaubenden Ausblick auf den Ort Malcesine und den Gardasee. Malcesine ist ein kleiner, ruhiger Ort, eigentlich noch ein Geheimtipp.  Einen Bummel durch die malerische Altstadt mit ihren vielen, engen Gassen sollte man unbedingt machen. Dort befindet sich auch die Skaligerburg, die auf einem Felsvorsprung direkt am Ufer des Sees steht und von weitem sichtbar ist. Sie ist auch zu besichtigen, vom Turm aus hat man einen tollen Blick über den Ort  Malcesine und den Nordteil des Sees. Hier machte auch Goethe einst Zwischenstation, ihm wurde ein Raum in der gut erhaltenen Burg gewidmet.

Öffnungszeiten: täglich 9:30 – 19 Uhr !

Wer einen Sandstrand sucht der wird allerdings enttäuscht, hier gibt es nur einige kleine Kiesstrände, deshalb haben wir unsere Poollandschaft vorgezogen. Aber wir wollten ja auch wandern und Rad fahren, allerdings war es mit 35 Grad dann doch an einigen Tagen zu heiß dafür. Wer sportlich aktiv sein möchte sollte besser die Reisezeit Ende September- Oktober nutzen.

Der Gardasee

gelegen zwischen den Alpen und der Poebene in der Nördlichen Region von Trentino in Südtirol. Mit seinem mediterranem Klima, heißen Sommern und milden Wintern  ein beliebtes Reiseziel der Deutschen. Ob nördlicher oder südlicher Gardasee, beide Regionen haben ihren besonderen Reiz und zählen zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Die meisten Urlauber zieht es nach Riva del Garda oder nach Limone.Die Hauptreisezeit ist von Juli bis Ende September, in den Wintermonaten sind die meisten Hotels, Cafés und Restaurants geschlossen.

Gardasee

Seine Länge an Kilometern gemessen beträgt 52 Km  und die Ausdehnung beträgt 370 Quadratkilometern, somit ist der Gardasee der größte See Italiens. Vor allem die imposanten Berglandschaften mit der mediterranen Vegetation, zählt mit zu den schönsten Naturregionen Europas. Während der Norden des Gardasees nordeuropäischen Fjordlandschaften ähnelt, wird der Gardasee in Richtung Süden zunehmend flach und weit. Rund um den See gibt es zahlreiche Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze. Wassersportaktivitäten, Bootsausflüge der Gardasee  bietet Sportfreunden und Naturliebhabern nahezu unbegrenzte Freizeitmöglichkeiten. Am Südufer des Sees befinden sich zahlreiche Freizeitparks wie z. B. das Gardaland oder das Canevaworld. Lohnenswert ist auch die Burg in Arco (Eintritt 3,50€).

Wandern

Die umliegenden Berge laden zu Wanderungen auf den Monte Baldo ein, für Wanderer ein Eldora . Eine Seilbahn  fährt vom Ort Malcesine bis hoch auf den Gipfel.

Hier geht es zur Mittelstation der Seilbahn zum Monte Baldo
Hier geht es zur Mittelstation der Seilbahn zum Monte Baldo

Hinauf kommt man für 19,- €. Die Auffahrt lohnt sich und ab der zweiten Station dreht sich die Gondel einmal um die eigene Achse, so dass jeder Fahrgast den Seeblick geboten bekommt.Viele geführte Wanderungen über steile und steinige Pfade, zeigen den Wanderern die schönsten und auch abenteuerlichsten Strecken.

Ein schöner aber auch schwerer Wanderweg ist der Sentiero del Ventrar am Monte Baldo

Von der Bergstation Malcesine Monte Baldo geht es auf dem Höhenweg Alta Via Monte Baldo in Richtung Norden. Zum Cime di Ventrar. Ab hier wandert man  ein Stück zwischen den Felsen zur Hochfläche der Malga La Prada.!  Der Weg führt anschließend zur Bar Prai,  danach geht es bergauf zur Bergstation zurück. Die Wanderstrecke beträgt ca. 7 Km, Dauer etwa 4-5 Stunden, aber fit und geübt sollte man schon sein.